Anmeldung Newsletter

CRM Best Practices in Zeiten von Corona

Posted by Björn Goerke on 24.03.2020 12:01:54
Björn Goerke

Freitag, 20.03.2020: Start des Blogbeitrags

Guten Morgen!
Ohne Frage haben wir eine heftig disruptive Phase. Ich hoffe, Ihnen und Ihren Familien geht es persönlich gut.
Wir wollen gern Informationen teilen, die wir aus der Community aufnehmen und teilen können.

Wir können auf jeden Fall erste Trends beobachten, die sich abzeichnen. Und auch erste Use Cases, die momentan besonders vielversprechend erscheinen. Genau dieses Wissen möchten wir mit Ihnen teilen - aber natürlich nicht nur mit Ihnen teilen, sondern weiterentwickeln. Wir haben ja alle keine ausgefeilte Antwort auf die aktuelle Lage. Lassen Sie uns zusammen daran arbeiten, dass wir uns schnell bestmöglich aufstellen.

Wir haben in den vergangenen Tagen sehr viele Gespräche mit Kunden und Mitgliedern aus der Community geführt. Fast jeder berichtet, dass Corona einen Einfluss auf das Geschäft hat - aber durchaus nicht nur negativ. Es gibt auch viel positives und einiges davon lässt sich vielleicht adaptieren.

Eine Beobachtung, die sich bislang beispielsweise ergeben hat, ist die erhöhte Erreichbarkeit. Wir alle sind weniger bzw. gar nicht mehr auf Geschäftsreisen. Zusätzlich bekommen wir die Rückmeldung und beobachten das auch selbst, dass Websessions kürzer sind. Offensichtlich wird weniger Zeit auf Randthemen verwendet.

Im Laufe des Nachmittags werden wir hier erste Lösungsansätze vorstellen, um die Probleme anzugehen. wie kann ich möglicherweise Lagerbestände abbauen. Wie erhöhe ich meinen Share of Wallet von den Kunden, die online kaufen? Was kann ich später mit den neu gewonnenen Kunden machen, die man ja nicht wieder verlieren möchte? 

Wir sehen sehr unterschiedliche Auswirkungen. Besonders stark entwickelt sich gerade das Online-Geschäft mit allen Themen rund um die Gesundheit. Wir hören von den Unternehmen, dass die Nachfrage sich teilweise mehr als verdoppelt hat seit Anfang März. Dass diese Bereiche jetzt gut laufen würden, überrascht sicherlich nicht. Aber die Dimension hat uns teilweise dann doch überrascht.

Aus dem Fashion-Bereich hören wir teilweise eher negative Signale, wobei sich hier wohl auch schon wieder eine erste Erholung abzeichnet.

Offensichtlich hart getroffen sind die stationär gemachten Umsätze. Viele Händler signalisieren, dass sie über die Online-Kanäle einiges auffangen können, teilweise in Summe positiv sind, teilweise aber auch nicht.

In den B2B-Zweigen ist das Bild sehr ähnlich.

Unser Eindruck nach dieser Woche ist, dass es nur einen relativ kleinen Teil gibt, der keine Auswirkungen sieht. Wir sind überrascht davon, wie viele Entwicklungen auch positiv verlaufen. Und sind schockiert, wie hart es einige trifft - insbesondere natürlich und offensichtlich den stationären Bereich.

Wenn Sie mögen, teilen Sie gern Ihre Erfahrungen der vergangenen Wochen!

Topics: CRM, Best Practices, Corona-Krise

SOMETHING TO SAY?