Anmeldung Newsletter

3 Takeaways von der touchpoints.ai 2019

Posted by Björn Goerke on 14.10.2019 13:45:00
Björn Goerke

Als wir im Februar das erste Mal darüber nachgedacht haben, eine Konferenz zum Thema Kundenzentrierung zu veranstalten, waren wir sofort Feuer und Flamme. Aber nur weil wir begeistert sind, heißt das natürlich nicht, dass das Feuer auch auf andere überspringt.

Unser Ziel war es, eine Veranstaltung auf die Beine zu stellen, die thematisch nicht in die Breite geht, sondern die Transformation zur Kundenzentrierung in den Fokus stellt. Unser Ziel war es, mindestens 25 Teilnehmer für die Veranstaltung zu gewinnen, damit wir einen Kreis bekommen, in dem jeder Teilnehmer eine gute Chance hat, einen relevanten Gesprächspartner zu finden. Denn was ist eine Veranstaltung, bei der man nicht mindestens ein, zwei Anstöße bekommt, die einem helfen, besser zu werden? Immerhin investiert man mindestens einen Tag dafür. Mit An- und Abreise sogar mehr.

Tatsächlich waren wir 120 Teilnehmer bei der touchpoints.ai 2019. Das hat uns sehr beeindruckt. Und an dieser Stelle möchten wir noch einmal allen Teilnehmern danken, dass sie sich auf den Weg nach Hamburg gemacht und einen Tag mit uns, unseren Partnern und natürlich den Teilnehmern verbracht haben. Und damit sind wir auch beim ersten Takeaway dieses Tages: Kundenzentrierung ist DAS Thema dieser Zeit. Natürlich kann man das auch auf den Messen wie der OMR oder der dmexco zweifelsfrei beobachten, aber die sind viel breiter angelegt.

In den 6 Vorträgen unserer Referenten wurde eins ganz deutlich: Wir sind als Branche unterwegs zur Kundenzentrierung. Wir haben tiefe Einblicke in die einzelnen Projekte bekommen, die für die Kundenzentrierung umgesetzt werden. Aufschlussreich war die Selbsteinschätzung der Referenten bei der Frage nach dem Grad der Kundenzentrierung. Selbst die am weitesten fortgeschrittenen Unternehmen sehen sich noch nicht als im Ziel angekommen. Es schien vielmehr so, als hätten diese Unternehmen die Möglichkeiten gerade erst angefangen zu nutzen und würden jetzt richtig beschleunigen. Und damit sind wir bei Takeaway Nummer 2: In der Kundenzentrierung angekommen sind wohl die wenigsten, ABER: mittlerweile gibt es faszinierende Best Practices, die auch auf die Marketing-Programme anderer Unternehmen übertragen werden können. Übrigens: Wer sich selbst einmal auf dem Weg zur Kundenzentrierung einschätzen möchte, dem sei dieser wirklich kurze Fragebogen empfohlen. Wir werden in Kürze einen ersten Report zum Stand der Kundenzentrierung veröffentlichen. Noch kann man aber teilnehmen.

Last but not least: Kundenzentrierung ist mehr als nur Technik. Viele Diskussionen haben sich um die Frage gedreht, wie auch die Organisation weiterentwickelt werden muss. Es ist deutlich geworden, dass für ein Unternehmen, das kundenzentriert arbeiten möchte, wahrscheinlich kein Stein auf dem anderen bleibt. Zumindest muss man sich alle Bereiche ansehen und prüfen, ob bereits Kundenzentrierung möglich ist. Kundenzentrierung reicht damit bis in den Einkauf und das Fulfillment, aber auch in vielleicht eher unerwartete Bereiche wie die Finanzplanung. Zahlungsströme können in der Kundenzentrierung durchaus anders aussehen. Wertvoller, aber eben doch anders. Das muss man natürlich in seiner eigenen Planung abbilden. Wer zunächst nur in einem Bereich in der Kundenzentrierung startet, wird nach einiger Zeit feststellen, dass es wichtig ist, dass alle Unternehmensbereiche mitmachen. Das ist das Takeaway Nummer 3.

Und eins ist sehr klar geworden. Das Thema ist nicht mit einer Konferenz erledigt. Ganz im Gegenteil. Deswegen arbeiten wir bereits jetzt an der touchpoints.ai 2020. Sie wird am 23.06.2020 stattfinden. Hier können Sie ihr Ticket buchen.

Super Early Bird jetzt buchen

Super Early Bird jetzt buchen

Und stay tuned. Wir arbeiten gerade die Inhalte der diesjährigen touchpoints.ai auf und stellen diese dann sukzessive zur Verfügung. Los geht's mit einem kurzen stimmungsvollen Video.

 

Topics: Mailing, News, Veranstaltungen, Interview, Retention, CLV, Predictive Marketing, KI

SOMETHING TO SAY?